„Stockweide“ Oftlfing

Erst im Dezember 2015 entdecket: diese wunderschöne Silberweide am Rand eines Fischteichs in der Nähe von Oftlfing im Ampertal. Ihre „alte Haut“ ist beeindruckend zerfurcht, sie hat wohl schon viel erlebt und allen Stürmen getrotzt, seit schätzungsweise rund 300 Jahren! Weiden werden oft nicht so alt, ihr Holz ist recht weich, wenig widerstandsfähig – ein Biber hat sich schon an ihrem mächtigen Stamm versucht (jetzt eingezäunt).

„Kopf-“ oder auch „Stockweiden“ wurden/werden regelmäßig nachgeschnitten. Die „Stockente“ hat ihren Namen vom ehemals beliebten Brutplatz auf dem Stamm.